Phytotherapie

Efeu3Bei der Kräuterführung lernen wir die Wildkräuter kennen.

„Kräuter enthalten die ganze Kraft der Welt.
Derjenige, der ihre geheimen Fähigkeiten kennt, ist allmächtig"
aus in den indischen Veden

Wildkräuter und ihre Verwendung

Brennessel


Anwendung: Wasserlassen, Gicht, Blasenleiden. Wirkt kräftigend auf die Organe.

Zubereitung: 9 Teelöffel des Krautes mit heißem Wasser (1000 ml) übergießen und nach etwa 10 Minuten abseihen. Über den Tag verteilt trinken. Die Brennessel wirkt harntreibend und wird verwendet zur Unterstützung der Behandlung beim Wasserlassen bei Gicht und Arthritis. Brennesselkraut darf nicht angewendet werden bei Wasseransammlungen.

Gänseblümchen

Anwendung: Es dient der Hustenlösung und als Mittel gegen Menstruationsbeschwerden.

Zubereitung: Frische Pflanzen und Gänseblümchenblüten verwenden. 3 Teelöffel des Krautes mit heißem Wasser (500 ml) übergießen und etwa nach 10 Minuten abseihen. 3 bis 4 Tassen täglich trinken.

Löwenzahn

Anwendung: Verdauungsbeschwerden, Blähungen

Zubereitung: 1-2 Teelöffel Löwenzahnblätter mit 150 ml Wasser kurz aufgekocht und nach 15 Minuten abseihen. Morgens und abends je 1 Tasse Tee trinken.
Löwenzahn-Tee darf nicht angewendet werden bei Gallenwegs- sowie Darmverschluß.