Spagyrik

GesundheitBereits im Mittelalter verwendete Palacelsus Spagyrik.
Die Spagyrik nimmt die Kräfte in der Natur, indem sie die Grundsubstanzen trennt und durch Zusammenfügen der erhaltenen Substanzen, Arzneimittel von erhöhter Wirksamkeit herstellt.
Gärung, Destillation und Veraschung sind dabei wichtige Hilfsmittel.
Beabsichtigt ist die Heilwirkung der Natur in der optimalen Stärke im Heilmittel dem Menschen zugänglich zu machen.
Spagyrische Essenzen beeinflussen die körperliche und psychische Ebne im Menschen und sind gut einsetzbar zusammen mit anderen Heilmethoden.

Spagyrika wird verwendet bei
• Allergien
• Asthma
• Arthrose
• Chronische Schmerzen
• Erschöpfung
• Immunschwäche
• Kopfschmerzen
• Nieren- und Blasenerkrankungen
• Neurodermitis
• Rheuma
• Rückenschmerzen
• Verdauungsbeschwerden
• Übergewicht